CALLA - Zentrum für kosmetische Chirugie
Türkçe Deutsch
BRUSTVERGRÖßERUNG
Eine Brustvergrößerung (Mammaaugmentation) wird durchgeführt, wenn die Patientin Ihre Brüste als zu klein empfindet, oder zur Wiederherstellung der Brust nach einem chirurgischen Eingriff. Unter das Brustgewebe wird hierbei eine Prothese (Silikonimplantat) zur Vergrößerung des Brustvolumens eingesetzt. Damit einhergehend kommt es zu einer stehenden Brust.

DIE OPERATION
Heutzutage werden in der plastischen Chirurgie zwei Haupttypen von Brustimplantaten verwendet: Implantate gefüllt mit Kochsalzlösung oder mit Silikongel. Silikonimplantate gibt es in verschiedenen Formen. Sie können rund oder tropfenförmig sein. Des Weiteren unterscheiden sich die Implantate in ihrer glatten oder texturierten Oberfläche. Art und Größe der Implantate richten sich nach der Patientin. Bei den Implantaten gibt es abhängig von Marke und Typ Qualitätsschwankungen. Wir verwenden in unserer Klinik zertifizierte deutsche Silikonimplantate, deren Etiketten wir der Patientin aushändigen.

Der Schnitt wird unterhalb der Brust gemacht. Mit der Zeit wird die Narbe unter der Brust unsichtbar. Der Eingriff steht Schwangerschaft und Stillen nicht im Weg, und die regelmäßige Mammographie kann problemlos durchgeführt werden. Das Implantat stellt keinerlei Problem dar.

ANÄSTHESIE
Die Operation findet unter Vollnarkose statt.

OPERATIONS- UND BEHANDLUNGSDAUER
Die Operation dauert in der Regel 1-2 Stunden. Noch am Tag der Operation wird die Patientin nach Hause entlassen und kann am nächsten Tag schon leichte Arbeit verrichten. Nach zwei bis drei Tagen wird der Verband entfernt und es muss ein vom Chirurgen empfohlener Spezial-BH getragen werden.
Brustvergrößerung

Brustvergrößerung

GESICHTSSTRAFFUNG, LIDKORREKTUR, BOTOX, AUFSPRITZEN, FETTINJEKTION, BRUSTVERGRÖßERUNG, GYNÄKOMASTIE, BAUCHDECKEN-STRAFFUNG, ARM- UND BEINSTRAFFUNG, LASER-EPILATION, FLECKENBEHANDLUNG, BEHANDLUNG VASKULÄRER LÄSIONEN
Home | Kontakt | Impressum | Copyright think:different GmbH

e-mail senden Anfahrtskarte